Archive

Weihnachtliche Explosionsbox

Vor kurzem wurde eine Weihnachts-Explosionsbox in Auftrag gegeben. Die Farben sind in Granit und Aquamarin, was mir besonders gut gefällt. Es muss ja nicht immer Rot sein! Rechts ist eine Ziehkarte versteckt, hier kann man seine persönlichen Wünsche reinschreiben…

 

Die Außenansicht wurde als Geschenk gewünscht. Hier habe ich die Schleife mit dem vielseitigen Stanz-/Falzbrett für Umschläge gemacht.

 

kurz darauf wurde nochmals eine ähnliche Box gewünscht, hier sollte kein Fach für eine Karte dabei sein. 

Ich finde die Boxen sind eine richtig schöne Überraschung, für ganz besondere Menschen. Möchtest Du auch eine verschenken, melde Dich bei mir! Gerne passe ich die Box nach Deinen Wünschen an. Auch Geldgeschenke, kann man damit super verschenken.

Einladung zum Weihnachts-Bastelworkshop

Es ist keine Verkaufsveranstaltung! An diesem Abend möchte ich Euch einen Teil der neuen Weihnachtsprodukte vorstellen, mit denen Ihr dann auch an diesem Abend kreativ sein dürft. Ihr bekommt auch Ideen für selbstgemachte Adventskalender!

Es sind aktuell noch Plätze frei, bzw. erst einer belegt, und es schaut schwer danach aus, dass ich den Workshop mangels Teilnehmer absagen muss. Wer also kommen möchte, vergesst Euch bitte nicht anzumelden, damit ich das Material für Euch vorbereiten kann. Ihr dürf gerne weitere Interessierte Freundin/Schwester/Mama etc. mitbringen!

Ich freue mich auf eine schöne weihnachtliche Bastelrunde mit Euch!

Adventskalender

Jetzt schon an Weihnachten und die Adventszeit denken, bevor der Weihnachtsstress kommt!

Hast Du Lust auf einen selbstgemachten Adventskalender? Schau mal, ich war schon fleißig, und habe diesen hier für eine liebe Kundin gewerkelt.

Die Produkte, die ich dafür verwendet habe, kannst Du bei mir bestellen (auch 24-h über meinen Onlineshop).

Keine Zeit zum basteln – ich erstelle Dir auch gern einen individuellen Kalender für Dich oder Deine Lieben. Sprech mich einfach an! Ich freue mich über jeden Auftrag und jede Bestellung 🙂

Ob Du nun 24 verschiedene Verpackungen machst, 24 Gleiche, oder wie ich jeweils 6 Stück von 4 verschiedenen Boxen, das bleibt dir überlassen, ich finde die Variante mit den unterschiedlichen Boxen und Größen gar nicht so übel, weil man doch mal was kleines oder etwas größeres pro “Türchen” verpacken möchte, und hier hat man dann für jede Größe etwas.

  • Hier die Variante mit den Pizzaschachteln (Art.nr. 144645 – HK S. 193):

 

  • Die neuen Minischachteln mit Tragegriff in weiß (Art.nr. 146961 – HK S. 193)

 

  • oder du kreierst dir eine eigene Verpackung aus Designerpapier (Designerpapier findest Du im HK S. 188-191 bzw. im Herbst-Winterkatalog sind auch einige dabei), ich weiß gar nicht wie man die Tütchen nennt, ich sag mal ganz einfach Dreiecks-Verpackung dazu, mich erinnert die Verpackung immer an die Sunkist-Säftchen von früher 🙂 Damit man den Kalender nächstes Jahr wieder verwenden kann, habe ich zum Verschließen eine Klammer verwendet.

Verziert habe ich die Boxen mit dem Designerpapier “Weihnachtsfreuden” aus dem HK S. 189, den Sets “Weihnachtshirsch” (HWK S. 9), “Zuckersüsse Weihnachten” (HWK S. 20) und teilweise noch mit dem Set “Weihnachten daheim” (HK S.101)

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbasteln!

 

Mein Vorführprojekt auf dem Teamtreffen, 3-Lagen-Technik

Gestern haben uns meine Stempelmami Bianca und die Anna zum Teamtreffen nach Langweid am Lech eingeladen. Dieses Mal durfte ich den bastelwütigen Mädels ein Projekt vorführen. Ich habe mich für die 3-Lagen-Technik entschieden.

Am Besten eigen sich dafür größere Stempelmotive, so kommt der Effekt der Lagen schön zur Geltung, aber auch Hintergrundstempel eignen sich hierfür perfekt!

Damit jeder die Karte nachbasteln kann, bzw. sich die Grundmaße nicht extra nochmals berechnen muss, habe ich sie Euch hier zusammen geschrieben.

  • Karte Grundmaß: 14,85 x 10,5 cm (halbes A4)
  • 1. Weiß: 13,85 x 9,5 cm
  • 2. Farbkarton: 11,85 x 7,5 cm
  • 2. Weiß: 11,45 x 7,1 cm
  • 3. Farbkarton: 8,85 x 4,5 cm
  • 3. Weiß: 8,45 x 4,1 cm

Nachdem die Teile zugeschnitten wurden, müsst Ihr nun die weißen Lagen provisorisch aufeinander kleben (es reichen 2 kleine Klebepunkte mit dem Kleberoller – dieser lässt sich nämlich ohne Probleme wieder ablösen). Folgende Abstände müsst Ihr beim Kleben lassen (auf allen Seiten):

  • 1. Weiß
  • 2. Weiß: 1,2 cm
  • 3. weiß: 1,5 cm

Nach dem Stempeln werden die Lagen wieder vorsichtig abgelöst und dann auf die vorbereiteten Farbkartonabschnitte geklebt. Dabei wird auf allen Seiten ein Abstand von 2 mm eingehalten bzw. die 1. Lage weiß wird 0,5 cm vom Kartenrand aufgeklebt.

Sind nun alle Lagen fertig, könnt Ihr diese auf der Karte zusammen setzen, hier wird natürlich wieder schön brav der Abstand eingehalten 🙂 Damit auch alles perfekt zusammen passt. Und zwar:

  • 2. Lage: 1 cm Abstand von der 1. weißen Lage
  • 3. Lage: 1,3 cm Abstand von der 2. weißen Lage – hier könnt Ihr auch Dimensionals zum Aufkleben verwenden, so entsteht zusätzlich noch ein schöner 3D-Effekt

Ich hoffe, es war einigermaßen verständlich, ansonsten dürft ihr mich gerne fragen 🙂

Hier noch zwei weitere Beispiele, damit man erkennen kann, wie vielfälltig die Technik eingesetzt werden kann.

Viele Grüße und viel Spaß beim nachbasteln
Sonja